Bürokauffrau/mann für IT Themen, Telekom und Technik mit sehr guten englischen Sprachkenntnissen

Arbeitgeber

KERN AG, Sprachendienste

Arbeitgeberbeschreibung

Die KERN AG, Sprachendienste ist ein führender Anbieter im Bereich „Globale Kommunikation“ mit mehr als 50 Filialen und Tochterunternehmen weltweit. Zu den von der KERN AG, Sprachendienste angebotenen Dienstleistungen gehören Übersetzen und Dolmetschen in allen Weltsprachen, Software-, Multimedia- und Website-Lokalisierung, Terminologiemanagement, multilinguales Desktop-Publishing sowie Sprachkurse in den verschiedensten Sprachen für Privatpersonen und Firmen. Seit mehr als 45 Jahren steht die KERN AG als bevorzugter Partner im Dienste ihrer Kunden aus Wirtschaftsbranchen wie der Automobilindustrie, Medizin und Pharmaindustrie, Chemie, IT und dem Finanzsektor. 

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben umfassen einzelne Bereiche der Verwaltung der Zentrale, des Controllings von Bestellungen und Rechnungen, der Erfassung von Controllinginformationen, der Betreuung von diversen internen Prozessen, Planung und Koordinierung von Rollouts, Unterstützung bei technischen Themen und Planung und Koordinierung von externen Partnern und weitere Themen.

Stellenanforderung

  • Sie haben eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. 
  • Gute Englischkenntnisse wären von Vorteil.
  • Sie haben gute Kenntnisse der MS-Office-Programme und E-Mail und sind sicher im Umgang mit Computern. 
  • Sie arbeiten gerne im Team und sind es gewohnt, Ihre Aufgaben termingerecht zu erledigen.
  • Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein zählen zu Ihren besonderen Fähigkeiten.
Gebiet/Ort Frankfurt
Kontakt KERN AG, Sprachendienste
Herr Dr. Thomas Kern
Kurfürstenstraße 1
60486 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 756073-0
bewerbung@e-kern.com
Branche Sprachendienste
Fachgebiet Verwaltung
Bildungsabschluss Kfm. Ausbildung

Bewerbungsinformationen

Interessenten bitten wir um Zusendung von Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Lichtbild und frühestmöglicher Eintrittstermin). Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.