Machine Translation mit MT4client™

Maschinelle Übersetzungen (auch genannt: Machine Translation (MT)) sind in Zeiten von Google Translate jedem ein Begriff. Doch was genau versteht man unter einer maschinellen Übersetzung und welche Vorteile kann man daraus ziehen? Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über das Thema geben und Ihnen darlegen, welchen Nutzen Machine Translation bringen kann und ob bzw. wann der Einsatz sinnvoll ist.

Die vollautomatische Übersetzung von Texten wird heute bereits in den unterschiedlichsten Bereichen praktiziert – beispielsweise im Social-Networking, zur Bereitstellung von Supporttexten im Web oder zur Beschleunigung firmeninterner Kommunikation: Bei kurzlebigen Texten wie beispielsweise E-Mails, bei denen es auf eine zeitnahe Reaktion ankommt, kann der Einsatz maschineller Übersetzungen ausreichend sein. Hierbei genügt oft eine sinngemäße Übersetzung, in der grammatische und orthographische Korrektheit eine untergeordnete Rolle spielen.

Kataloge, Produktbeschreibungen und Anleitungen richten sich hingegen in der Regel an den Endverbraucher und müssen daher inhaltlich sowie sprachlich präzise die Funktionsweise des Produktes erläutern und den kritischen Augen bestimmter Fachkreise standhalten. Deshalb benötigen solche Texte eine qualitative Übersetzung, die inhaltlich sowie sprachlich korrekt ist. Dies wird mittels maschineller Übersetzung und intensivem Post Editing (MTPE) sichergestellt.

MT4client™: Die MT-Übersetzungslösung der KERN AG

Die Machine-Translation-Übersetzungslösung der KERN AG – MT4client™ – basiert auf den neuesten Entwicklungen der Künstlichen Intelligenz (KI) und Hybrid-Technik (Regel, Statistisch und Neuronal). Das Maschinen-Übersetzungs- (MÜ)-System wird dabei auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten, wodurch wesentlich bessere Ergebnisse als bei den üblichen, online frei zugänglichen Übersetzungstools erzielt werden können.

Da das System auf KI beruht, können ihm verschiedene Regeln antrainiert werden, damit individuelle Anforderungen berücksichtigt und umgesetzt werden können. In regelmäßigen Abständen trainieren wir das MÜ-System, indem wir kontinuierlich die Ergebnisse von korrigierten Übersetzungen nutzen, um unsere MT-Lösung zu optimieren. Dabei wird die Software nach Textsorten bzw. fachspezifisch trainiert. Zudem bietet MT4client™ die Möglichkeit, Terminologiedatenbanken zu integrieren.

Mit dem Einsatz von MT4client™ können wir Ihnen außerdem einen absolut sicheren Umgang mit Ihren Daten garantieren, die zu keinem Zeitpunkt für Drittparteien zugänglich sind.

Mit MT4client™ bieten wir unseren Kunden eine Lösung, die zu den neuesten Generationen der MÜ-Systeme gehört und dementsprechend qualitativ gute Übersetzungen liefert.

Eine Anbindung an unsere Portallösung portal4clientAdvanced wird ebenfalls ermöglicht, weshalb auch mit dem Einsatz unserer MT-Lösung ein (kosten-)effizientes und vor allem auch übersichtliches Übersetzungsmanagement garantiert wird.

Vollautomatische Übersetzung als Ziel?

Im Bereich der vollautomatischen Übersetzung kommen Technologien zum Einsatz, die die universitäre und kommerzielle Sprach- und Programmierforschung bereits länger beschäftigen, als es Translation-Memory-Systeme gibt. Dennoch sind MÜ-Systeme keineswegs so einfach einsetzbar wie Translation-Memory-Systeme, die bei der Verarbeitung des Übersetzungsmaterials weit weniger sprachliche Eigenschaften berücksichtigen müssen als MÜ-Systeme. Während das Translation-Memory-System lediglich das speichert und wieder abrufbar macht, was ein professioneller Übersetzer eingibt, soll das MÜ-System alle relevanten lexikalischen, phonologischen, morphologischen, semantischen, syntaktischen und pragmatischen Regeln der Ausgangssprache automatisch „erkennen“ und in das Regelwerk der Zielsprache übertragen, um eine hochwertige Übersetzung zu produzieren. Dies gelingt mit den im Internet frei verfügbaren maschinellen Übersetzungsdiensten jedoch nur bedingt. Da maschinelle Übersetzungen oftmals Ergebnisse unterschiedlicher Qualität erzielen, bedürfen diese einer intensiven Nachbearbeitung (Postedition), damit letztendlich eine hochwertige Übersetzung erzielt wird.

Welche Herausforderungen gilt es zu bewältigen?

Trotz des technologischen Fortschritts im Bereich professioneller, maschineller Übersetzungen fällt die Qualität bislang eher gering aus, vor allem wenn dem MÜ-System Fachbegriffe nicht geläufig sind und die Syntax nicht den zielsprachigen Konventionen entspricht. Um die angestrebte Qualität zu erreichen, wird das MÜ-System idealerweise mit vorherigen Übersetzungen und bestehender Fachterminologie trainiert. Hierzu sind fachlich versierte und systemisch geschulte Dienstleister gefordert. Das maschinelle Textprodukt kann hinsichtlich Kreativität und Originalität nicht mit einer menschlichen Übersetzung mithalten. Diese werden erst durch das Post Editing in die Übersetzung eingebracht. Hierbei hängt es vom Einsatzzweck der Übersetzung ab, welche Überarbeitungen im Rahmen des Post Editings stattfinden. Dank maschineller Übersetzung und Post Editing können gegenüber dem klassischen Übersetzungsverfahren Zeit und Kosten gespart werden. Dafür ist allerdings ein qualitativ solides Übersetzungsergebnis des eingesetzten MÜ-Systems Voraussetzung. Zudem spielt die Qualität des Ausgangsmaterials eine große Rolle. Je kontrollierter die Sprache im Ausgangsmaterial, desto besser die Ergebnisse der maschinellen Übersetzung.

Maßgeschneiderte Unterstützung und Beratung

Um Prozessorientiertheit und Sprachqualität zu gewährleisten, empfiehlt sich die Verwendung eines professionellen maschinellen Übersetzungssystems. Besonders im Hinblick auf die Datensicherheit ist der Einsatz frei im Internet verfügbarer Dienste kritisch zu hinterfragen. Zudem ermöglichen professionelle MÜ-Systeme durch Schnittstellen zu Translation-Memory-Systemen eine reibungslose Integration in bestehende Übersetzungsprozesse, sodass die Vorteile von TM- und MÜ-Systemen ergänzend genutzt werden können. Für eine erfolgreiche MÜ-Integration in unternehmensspezifische Übersetzungsprozesse sind eine genaue Bedarfsanalyse und eine intensive Vorbereitung unabdingbar. Die KERN AG unterstützt Sie gerne als systemherstellerunabhängiger Sprachdienstleister bei der Fragestellung, ob maschinelle Übersetzung eine sinnvolle Erweiterung Ihrer individuellen Translation-Management-Abläufe unter Berücksichtigung der zu übersetzenden Dokumente darstellt, sowie im Bereich des Post Editings.

Welche Lösung bietet die KERN AG?

Die KERN AG bietet Ihnen mit MT4client™ ein MÜ-System, das auf den neuesten Entwicklungen der Künstlichen Intelligenz basiert und ideal auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wird: Wir trainieren dem System verschiedene Regeln an und integrieren darin Ihre unternehmensspezifische Terminologie. Zudem hat die Sicherheit Ihrer Daten bei uns oberste Priorität! Unsere Post Editoren übernehmen im letzten Schritt die Überarbeitung der maschinellen Übersetzung – damit Sie ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erhalten! Gerne beraten wir Sie umfassend, ob in Ihrem Fall ein Full oder Light Post Editing mehr Sinn macht.

Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten Genaueres über einen möglichen Einsatz von MT4client™ in Verbindung mit TM-Systemen erfahren? Gerne beraten wir Sie umfassend in diesem Bereich und ermitteln gemeinsam, ob maschinelle Übersetzungen für Sie in Frage kommen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.